Kolpingsfamilie Salzbergen 1899 e.V. – 37. Prunksitzung des KKC – Wir haben ein neues Prinzenpaar!
Kommentare sind ausgeschaltet für diesen Beitrag

37. Prunksitzung des KKC – Wir haben ein neues Prinzenpaar!

Nachdem Jürgen Puls, Vorsitzender der Kolpingsfamilie zu Beginn alle Gäste im vollbesetzten Saal begrüßt hatte, führte Sitzungspräsident Udo Poggemann schwungvoll durch das abendfüllende Programm.

Den Anfang machte die Juniorengarde. In tollen Kostümen begeisterte sie mit einer Choreographie zu Filmmusiken der 70er und 80er Jahre. Das Publikum bedankte sich bei den jüngsten Mitwirkenden für die gelungene Darbietung mit kräftigem Applaus und „Zugabe“-Rufen.

Überraschend machte danach der „WM-Club“ in Begleitung des Sängers und Songwriters Lou Dynia dem befreundeten Prinzenpaar seine musikalische Aufwartung. „Ein Hoch auf uns“ tönte es u. a. durch den fähnchenschwingenden Saal.

Anschließend verwandelten die Bühnentechniker die Bühne in ein Schwimmbad. Mehrere Mitglieder der Kolpingjugend präsentierten zu den Klängen klassischer Musik eine akrobatische Mannschaftsleistung im Synchronschwimmen.

Danach deutete sich langsam das Ende der Amtszeit von Prinz Reinhold und Prinzessin Monika an. Zuvor ließen sie mit einer Büttenrede nochmals ihre Regentschaft Revue passieren. Mit einer Parodie auf Donald Trump brachten Prinz Reinhold und die First Lady Monika den Saal erstmals zum Kochen. „Salzbergen first“ tönte es immer wieder durch den Saal.

Nach einer kurzen Pause ertönte dann endlich das langersehnte „Wir haben ein neues Prinzenpaar!“. Prinz Manfred I und seine Lieblichkeit Prinzessin Klaudia I wurde für das kommende Jahr die Regentschaft des Salzbergener Narrenvolkes übertragen.

Zu Ehren des neuen Prinzenpaares präsentierte die Prinzengarde den obligatorischen Gardetanz, und im weiteren Verlauf der Sitzung entführten sie die Narrenschar mit einem gelungenen Schautanz ins Spielerparadies Las Vegas.

Danach wurde es höchstoffiziell. Da der Kaiser selbst nicht zugegen war, betraten zu den Klängen von „God save the Queen“ keine Geringeren als Ihre königliche Hoheit Queen Elizabeth (Stefan Thiel) und Sohn Charles (Maria Harmann) die Bühne. Da beider Englisch „under all pig“ sei, stand „The Queen lernt deutsch“ im Rahmen der Visite auf dem Programm.

Danach brachten die „Trauerschnallen“ den Saal zum Kochen. In der bereits aus den vergangenen Jahren bekannten Art servierten Jutta Stein, Anita Hemmelder und Petra Duitz Pointen im Minutentakt. Es blieb kein Auge trocken.

Mit einer ebenfalls tollen Tanzeinlage und furchteinflößenden Kostümen entführte die Jugendgarde auf einen dunklen Dachboden.

Mit Maike & Leona aus Emsdetten, begeisterten die einzigen externen Darsteller des Abends. „Lust auf lustig“ lautete das Motto ihres Vortrags, in dem sie vorzugsweise die Beamten aufs Korn nahmen.

Erstmals seit Jahren konnte der Festausschuss wieder einmal eine Solotänzerin präsentieren. Mit einem flotten und atemraubenden Tanz begeisterte Lea Theißing, gleichzeitig Trainerin der Jugendgarde, den Saal. Wie so oft an diesem Abend, schallten auch ihr die „Zugabe“-Rufe entgegen.

In einem der letzten Programmpunkte beleuchteten Franz Reckers und Josef Brinkel als Bänkel – diverse „Highlights“ innerhalb der Gemeinde während der abgelaufenen Session. Ihr Fazit: „Was geht das uns an, das geht uns gar nichts an, wir singen nur ein Lied davon“.

Nach mehr als 4-stündiger Nonstop-Unterhaltung endete das diesjährige Programm. Chef-Organisator Andreas Egbers-Behrendt und seine Mitstreiter bedanken sich bei allen Besuchern und insbesondere bei allen Aktiven auf und hinter der Bühne!

Mit einem kräftigen KKC-Helau verabschiedet sich für diese Session

Der Festausschuss