Sternenkinder - Grabstätte für Tot- und Fehlgeburten

Wenn Liebe einen Weg zum Himmel fände und Erinnerungen zu Stufen würden, dann würden wir hinaufsteigen und Dich zurückholen, denn die Lücke, die Du hinterlassen hast, lässt sich nicht schließen.

Die Kolpingsfamilie Salzbergen gibt mit dieser Grabstätte allen Eltern, die während der Schwangerschaft ihr Kind verloren haben und über keine andere Möglichkeit zur Bestattung verfügen, einen Platz für ihre Erinnerung, ihre Trauer und ihre Hoffnung.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Flyer.

Internationale Kolping-Friedenswanderung

Die Friedenswanderung ist die älteste regelmäßig durchgeführte und sehr gut besuchte Veranstaltung des Kolpingwerkes in Europa. Kolpingmitglieder aus verschiedenen europäischen Ländern sind jeweils gemeinsam unterwegs, wandern, beten und feiern zusammen und das ununterbrochen seit 50 Jahren, jeweils in einer anderen europäischen Stadt. Seit 1976 nehmen auch Kolpingmitglieder aus Salzbergen regelmäßig an der Friedenswanderung teil und in den Jahren 1980 und 1999 war die Friedenswanderung in Salzbergen zu Gast. Im Jahr 2017 ist die Kolpingsfamilie Sarnen (Schweiz) vom 15. – 18.Juni Gastgeber der 50. Internationalen Kolping- Friedenswanderung. Weitere Informationen bei Bernhard Leifeling via E-Mail oder im Internet unter  Internationale Kolping- Friedenswanderung

HallenOrtsPokalTurnier

Das HallenOrtsPokalTurnier, kurz HOPT genannt, fand erstmals im Oktober 2008 statt. Hier treten alljährlich die Mannschaften der Ortsteile Neumehringen/Holde, Birkendorf/Hummeldorf, Langenberg/Steide, Lemkershook, Ortsmitte und Holsten/Bexten jeweils in den Altersklassen U30 und Ü30 gegeneinander an.  Der Erlös wird in jedem Jahr gemeinnützig gespendet.

Um zur Seite zu gelangen klicke hier

Oktoberfest

Das Oktoberfest fand, ebenso wie das HOPT, erstmals im Oktober 2008 statt. Auf dem Festzelt am Bruchweg in Salzbergen wird am Samstagabend in traditioneller Tracht, mit Liveband und bayrischen Spezialitäten ausgelassen gefeiert. Der Erlös wird zusammen mit dem Erlös aus dem HOPT gemeinnützig gespendet.

Um zur Seite zu gelangen klicke hier

Kolping-Karnevals-Club

Der Kolping-Karnevals-Club oder kurz KKC feiert jedes Jahr am ersten Wochenende im Februar die Karnevalssitzung. Die Karnevalssitzungen der Kolpingsfamilie Salzbergen haben seit 1978 einen festen Platz im kulturellen Leben der Gemeinde Salzbergen erobert. Unser Gründer Adolph Kolping sagt: „Der Mensch soll aus sich heraus fröhlich sein, kann er das nicht, so ist er ein armer Mensch.“ Deswegen wird die Prunksitzung jedes Jahr unter einem neuen Motto im Saal Schütte in Salzbergen gefeiert. Die Tanzgarden und Gruppenkinder der Kolpingjugend, viele Büttenredner und weitere ortsansässige Vereine sorgen mit ihren unterschiedlichen Aufführungen jedes Jahr für ein buntes Bühnenprogramm.

Kolping Theatergruppe

Die Theatergruppe steht für engagiertes Lachmuskeltheater mit viel Tempo.
Freuen Sie sich auf Boulevardinszenierungen in Plattdeutsch!
In unserem Kalender verweisen wir auf die aktuellsten Termine der Theatergruppe.

Für weitere Informationen besuche gerne die Internetseite der Theatergruppe Salzbergen!

Schülerfonds - Auf Treu und Glauben

Was verbirgt sich hinter dem „Kolpingjugend Schülerfonds“?
 
„Die Nöte der Zeit werden Euch lehren, was zu tun ist.“ Dieser Satz von Adolph Kolping sowie der Leitsatz des Kolpingwerkes „Wir schaffen Perspektiven für junge Menschen“ veranlasste uns unseren „Kolpingjugend Schülerfonds“ zu gründen. Mit ihm wollen wir die Ausgrenzung durch Armut im schulischen Bereich verhindern oder zumindest mindern.
 
Wir, die Kolpingjugend Salzbergen setzt sich für ein menschenfreundliches Miteinander ein und wirbt um die Mithilfe unserer Mitmenschen, denn durch Hinschauen und Handeln kann gesellschaftliche Ausgrenzung durch Armut – besonders bei Kindern – verhindert oder zumindest gemildert werden. In unserem Schülerfonds steht Geld zur Verfügung, das verantwortungsvolle Menschen für einen Hilfseinsatz im schulischen Bereich (z.B. Anschaffen von Büchern, Zuschuss zur Nachhilfe oder zur Klassenfahrt) auf Treu und Glauben abrufen können.
 
Der Fonds stellt schnell und unbürokratisch Geld für kleinere Hilfsmaßnahmen im schulischen Bereich zur Verfügung, wo andere Möglichkeiten ausgeschöpft sind oder nicht so schnell greifen. Unsere Hilfe soll Ausgrenzungen durch Armut verhindern oder mildern.
 
Wie funktioniert der Kolpingjugend Schülerfonds?
 
Ganz unbürokratisch wenden Sie sich an eine der angegebenen Adressen. Telefonisch oder persönlich schildern Sie ihr Anliegen, legen den gedachten Lösungsweg dar und die voraussichtlichen Kosten.
 
Der Vorstand des Fonds entscheidet binnen zwei Tagen, ob das Anliegen in den Fonds passt und der Betrag zur Verfügung gestellt werden kann. Der Betrag wird dann Ihnen – als Helfer – persönlich ausgezahlt. Sie verpflichten sich, die erfolgreiche Durchführung später zu melden. Der Vorstand des Fonds ist zu höchster Verschwiegenheit und Vertraulichkeit verpflichtet!
 
Oft will man helfen, weiß aber nicht wie oder woran man sich wenden kann. Auch in solchen Fällen möchten wir durch unsere Ansprechpartner (Vorstand des Fonds) vorbereitende Gespräche anbieten.
 
Wer kann den Kolpingjugend Schülerfonds in Anspruch nehmen?
 
Jeder Bürger aus der Gemeinde Salzbergen, der sich für Salzbergener Schüler einsetzen will, kann sich an den Fonds wenden. Mit seinem Antrag verbürgt er sich dafür, dass die Hilfe notwendig ist und von ihm auch durchgeführt wird. Dies meint der Zusatz „Auf Treu und Glauben“, denn dem Helfer, der andere Menschen achtet, wird vertraut.
 
Woher bekommt der Kolpingjugend Schülerfond die Gelder?
 
Das Kapital kommt aus verschiedenen Aktionen, die die Kolpingjugend zu diesem Zweck durchführt. Allerdings konnten wir seit bekannt werden unseres Fonds auch mehr oder weniger größere Zweckgebundene Spendeneingänge verbuchen.
 
Was ist uns besonders wichtig?
1. Der Schülerfonds soll nicht nur gebend sondern auch beratend tätig sein. Aus diesem Grund wurde auf die Auswahl des Vorstandes (drei Personen) besonderes Augenmerk gelegt. Die Mitglieder wurden nach den Gesichtspunkten: Verbundenheit mit der Kolpingsfamilie, soziale Kompetenz und Anerkennung in der Gesellschaft ausgesucht. Unsere Ansprechpartner sind:
Andrea Rupprich, Schulsekretärin und Kolpingmitglied
 
Mario Kaiser, Beamter beim Sozialamt der Stadt Rheine und Kolpingmitglied
 
Bernd Jost, Pensionierter Lehrer
 
2. Diese drei Personen entscheiden vertraulich über Hilfsmaßnahmen. Die Kolpingjugend will und soll keine näheren Details erfahren.
3. Um einen Missbrauch möglichst zu vermeiden, kann der Hilfsbedürftige niemals selbst einen Antrag stellen, sondern immer nur eine dritte Person. Meldet sich allerdings doch der Hilfsbedürftige selbst, so sollen ihm Lösungsmöglichkeiten aufgezeigt werden.
 
Wer Kontakt zu uns aufnehmen möchte kann das über den 1. Vorsitzenden Jürgen Puls, j.puls@kolping-salzbergen.de oder die Kolpingjugend Theresa Leifeling, t.leifeling@kolping-salzbergen.de.
Spendenkonto: Volksbank Süd-Emsland eG, Kto-Nr. 251675604, BLZ: 28069994

Kolpingfahrradgruppe

Die Saison der Kolpingfahrradgruppe beginnt jedes Jahr im April und endet im Oktober. Regelmäßig am dritten Sonntag im Monat schwingen die Radfahrer sich auf Ihren Drahtesel und legen zusammen ca. 50 bis 55 Kilometer zurück. Start einer jeden Tour ist um 9.00 Uhr beim Heimathaus. Jede interessierte Radlerin und jeder interessierte Radler kann dazu stoßen. Wir freuen uns immer auf neue Gesichter. Bis auf ein Mittagspicknick und dem eigenen Rad muss nichts mitgebracht werden. Da es in Einzelfällen zu Terminverschiebungen kommen kann, empfiehlt es sich, auf dieser Homepage unter dem Punkt Veranstaltungen noch einmal nachzuschauen.

Weitere Informationen bekommen Sie bei den Ansprechpartnern:

Hildegard und Hermann Kunk, Tel. 2644

Alois Jansen, Tel. 7756

 oder Willi Fehren, Tel. 521