Bildernachmittag beim Kolping mit Alfred Möller

Kolping-Senioren-Aktiv – Die Kolpingsfamilie Salzbergen hatte zu einem spannenden Bildernachmittag eingeladen. Heinrich Dartmann konnte mehr als 40 Kolpinger und weitere Gäste bei Kaffee und leckerem selbst gebackenem Kuchen im Gemeindezentrum begrüßen. Er war sehr erfreut, dass für den heutigen Bilder-Nachmittag viele verschiedene Themen ausgesucht waren. „Es ist ein sehr abwechslungsreiches Programm und für jeden etwas dabei,“ versprach er den zahlreichen Zuschauern.

 Salzbergens Landschaften und Ortsbilder und das gesellschaftliche Geschehen in diesem Dorf fotografisch festzuhalten und in vertonte Bilderschauen aufzubereiten, ist die Kunst, die Alfred Möller mit Bravour beherrscht. Anlässlich einer Veranstaltung der Salzbergener Kolpingsenioren zeigte Alfred Möller alte Aufnahmen aus dem Salzbergener Ortskern vor und während der Ortskernsanierung in den 1970er und 1980er Jahren. Ergänzt mit weiteren historischen Aufnahmen verknüpfte er die Fotografien zu einem spannenden Rundgang, oder besser gesagt Rundblick, durch das historische Salzbergen.

Salzbergens Bürgermeister war auch ein interessierter Zuschauer

Bürgermeister Andreas Kaiser war von dem Zusammenschnitt der historischen Aufnahmen sehr angetan und meinte: „Angesichts der aktuellen Ortskernsanierung ist es fast ein „Muss“, die Entwicklung des Ortes in den letzten 50 Jahren zu kennen, um das aktuelle Ortsbild zu verstehen. Solche Bilder-Vorträge von Alfred Möller helfen dabei.“. Ein zufriedener Bürgermeister Andreas Kaiser bemerkte: „Alfred Möller ist ein Salzbergener Chronist, der mit Wort und Bild statt mit Schrift arbeitet“.

Zudem wurden die Zuschauer mit Salzbergener „Perspektiven“ überrascht, die sich dem Unbedarften nicht immer sofort erschließen, die aber doch einen besonderen Blick auf unseren Heimatort werfen. Seien es Aufnahmen aus verschiedenen Jahreszeiten oder auch gesellschaftliche Ereignisse.

Besonders interessant waren die Bilder- und Videosequenzen von den Feierlichkeiten zum aktuellen silbernen Priesterjubiläum des katholischen Pfarrers Michael Langkamp. Pater Sebastian von der St. Cyriakus Kirchengemeinde freute sich besonders über diesen Beitrag seines Amtsbruders. Pater Sebastian fühlte sich sichtlich wohl in der Gemeinschaft der Salzbergener Kolpinger.

Weitere kommentierte Bild- und Videobeiträge waren der Videoclip mit dem Chor „Voices“ aus Rheine, das Fällen der 200 Jahre alten Kastanie im „Garten Eden“, das Einbringen der Dampfturbine bei SRS Ecotherm. Die bezaubernden Winterbilder aus Salzbergen und Umgebung sind förmlich „Wellness“ für die Augen, versprach Alfred Möller zu diesem Bildbeitrag.

Sechs liebevoll gestaltete Bilderserien bekamen die Gäste beim Kolping-Bildernachmittag bei leckerem Kaffee und Kuchen zu sehen. Sozusagen als „Das Schaufenster für Salzbergen“.

Kommentarfunktion ist geschlossen.